Etappe 17: Villar de Mazarife – Astorga (31 km)

Ich bin eine gemuetliche Pilgerin. In jedes Cafe, das am Weg liegt, setze ich mich und geniesze einen genialen (und guenstigen!) Cafe con leche. Den brauche ich um mal munter zu werden. Andere Pilger wiederum bestellen sich fruehmorgens gleich mal ein Cerveca. Nach eigenen Angaben, brauchen sie das, um auf Touren zu kommen.

Apropos Tour(en): Heute habe ich mich wirklich wirklich ziemlich geaergert. Naemlich ueber jene Touristenpensionisten, die sich von ihrem Reiseanbieter zu den besten und schoensten Etappen karren lassen, um diese mit voller Kraft und Energie anzugehen. Unsereins hatte bei diesem Etappenstueck schon mehr als 20 km am Buckel. Und dann kommen die Herren und Damen, ausgeruestet mit einem Mini-Rucksackerl, in den grade mal ein Lunchpaket (bestehend aus einer Wurstsemmel und einem Dreh-und-Drink) rein passt, und rennen scharenweise und in einem Mords-Tempo an uns vorbei als waere nix gewesen. Natuerlich schaut man da mal, wer da so dreist an einem vorbei geht. Aber es war spaetestens dann klar, was Sache ist, als der Reisebus bei der naechsten Gelegenheit um die Ecke bog und alle “Schaefchen” wieder einsammelte.

2 comments on “Etappe 17: Villar de Mazarife – Astorga (31 km)

  1. hallo agi-bär!

    ich melde mich zum letzten mal aus meiner urlaubs-bastion im waldviertel. es war wunderschön hier und hat auch was gebracht.

    ich kann bei 6,4 kilo gewichtsabnahme weitermachen und meinen ganz persönlichen “jakobsweg” beschreiten, der da lautet wieder in eine gesündere gewichtsklasse zu kommen.

    ich hab dich lieb
    du machst das super

    bussi
    nina

  2. hey you (sch)!

    gratulation zur 1. hälfte!!! you are my camino hero!

    war heute segeln auf der alten donau, ganz allein im boot *freu*

    bei uns ist es schön warm und man könne glauben, dass es schon juli oder august wär!

    deine karte hab ich heut in meinem postkasten gefunden *freufreu*

    und am allermeisten freu ich mich darauf wenn du wieder da bist, also: *freufreufreu*

    aber das dauert ja noch sooo lang, und ich wart auch bis du endlich am ziel bist…und ja: der weg ist es, auf dens ankommt, das ziel is ja so und so immer da – also geniesse ihn weiterhin und lass die pflanzen am wegrand mit deinem stock in ruh 😉

    bububussili!

    grüß mir die heissblütigen spanier!

    babs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.