(Zwangs-)Pause in P.te de Lima…

Das gestrige feudale Abendessen hat sich wohl mit meinem Magen nicht sonderlich vertragen, jedenfalls wurde ich heute Nacht von Bauchschmerzen auf Trab gehalten. Geschlafen habe ich – wie unschwer vorstellbar – nur wenig… dabei ist die hier betriebene “Pousada de Juventude” wirklich einmal eine tolle Herberge, in der man sich ehrlich entspannen und relaxen kann. Sogar das Fruehstueck war nach meinen Vorstellungen, wenn es heute auch angesichts der naechtlichen Troubles eher minder ausgefallen ist… Zusaetzlich regnet es ploetzlich. Nun haben wir uns die letzte Woche durch waermstes Herbst- wenn nicht sogar Spaetsommerwetter “gekaempft”, um nun in einem verregneten Ponte de Lima zu stranden. Ich habe daher ueberlegt, die naechste Etappe nach Barcelos, die ohnehin eine mit 33 Kilometern sehr sehr lange Strecke ist, mit dem Bus zu ueberwinden; auch ein jeden Donnerstag dort stattfindender Wochenmarkt haette mir die Entscheidung, sofort aufzubrechen, am Vormittag leicht gemacht, da ich doch dachte, heute waere erst Mittwoch… Tja, war wohl nix. Den Markt werde ich also nicht erleben und so sitze ich immer noch in P. de Lima herum. Was mein kommendes “Programm” betrifft, bin ich ebenso ratlos. Den Norden des Landes, die Regionen Minho und Douro (mit Porto), bekommt man im Rahmen des Caminho ganz gut zu sehen, nur treibts mich jetzt ploetzlich immer mehr in Richtung Atlantik, um auch ein Bild von Mittelportugal mit seinen langen, breiten Sandstraenden und pittoresken Fischerdoerfchen zu bekommen, ehe ich gegen Ende der naechsten Woche (rund um den 23./24.10.) vorhabe, in Peniche bei Babs & Joao (MERKEN!) anzukommen. Uebrigens: Koennt ihr mich ev. vom Bahnhof in Obidos oder viell. aus Caldas da Rainha abholen? Beide Orte sind innerhalb von 30 Minuten per Auto locker erreichbar, ich glaub die Distanzen betragen jeweils so um die 25 Kilometer… Muesste ich DAS auch zu Fusz gehen, wuerde mich das einen ganzen (!!!) Tag kosten… Obrigada! 😉

Falls jemanden meine derzeitigen Koordinaten interessieren: Ich bin bereits irgendwo zwischen Viana do Castelo und Braga (siehe Karte).

One thought on “(Zwangs-)Pause in P.te de Lima…

  1. klar koennen wir dich abholen kommen, gib nen tag vorher bescheid, am besten per sms, wann und wo du genau ankommst! hab mein handy wie gesagt mit, wir sind ab morgen ein paar tage am land (ohne internet)…und die breiten sandstraende bekommst du in baleal noch genuegend zu gesicht…dort gibts naemlich nix anderes. waren heute in sintra, wenns sich irgendwie ausgeht muess ma dich dorthinbringen…wie ein kleines verwunschenes hobbit-feenland mit alten burgen, buntem laub und verschnoerkselten verziehrungen ueberall…so suess…huihui! also, bis naechste woche! bussi babs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.