"Feel the chains… aehm…changes"

It’s getting hotter… In der Frueh ist es nun schon durchwegs heisz. Feucht. Tropisch. In den vergangenen Tagen hats nochmal mindestens 3 Grad mehr gekriegt, d.h. wir haben um die Mittagszeit ca. 36 Grad. Am Vormittag halt a bisserl drunter. Stoehn!
Gestern bin ich flach gelegen. Nicht wegen der hohen Luftfeuchtigkeit, sondern wegen einer neuerlichen Migraeneattacke… can’t stand that… voellig neben mir, kaum faehig, irgendwas zu reden oder zu machen. Khatija und Prema und auch meine Mitkurenden sind mir aber gottseidank brav zur Seite gestanden (abgedunkeltes Zimmer etc.) und auch der Doc hat mir schlieszlich ein Pulver vorbeigebracht. Sch**** ist das, aber was soll ich machen. Der Stirnölguss, den ich ja seit einigen Tage bekomme, sollte an sich gut dagegen helfen, bis jetzt merke ich aber noch nix. Ich bin daher ein wenig aus dem Gleichgewicht. Weil mir grade vorkommt, dass das alles ueberhaupt keinen Sinn macht. Oder etwa doch?

Das was ich bisher waehrend meines Aufenthaltes gemacht habe, hat leider rein gar nix mit einem Ayurveda-Aufenthalt zu tun: Ich bin naemlich zu einem groszen Teil in der Gegend unterwegs gewesen. Am Strand, bei mehreren Festivals, im Elefantenpark, bei unterschiedlichen Tempeln (und auch einer katholischen Kirche!), bei einer Tanzauffuehrung, bei einem indischen Drummer-Set… ja…

Auszerdem bin ich mit Maurice und Frank fast taeglich jeden Morgen ueber eine Stunde spazieren (Kingfisher!) gegangen, was nicht sooo besonders guenstig fuer den Kurfortschritt sein soll. Soll ich mich jetzt etwas wirklich noch fragen, was mir das alles noch bringen soll?

 

Ich weisz doch, dass man bei einer Ayurvedakur viel viel RUHE braucht! Und der Doc, Francis und Babu habens mir immer wieder gesagt. Irgendwie fuehle ich mich aber wie ein Kindergartenkind, das alles und jeden um Erlaubnis fragen muss…. das einzige, das ich bis dato wirklich eingehalten habe, ist meine Ernaehrung(sumstellung), ergo nix, was ungesund ist… Ooooohhh, wie sehr ich dich vermisse, meine SCHOKOLADE, ich bin schon ganz waaaaaaaaahnsinnig… also grade zu ueberhaupt nix zu gebrauchen, alles geht mir auf die Nerven (neue Gaeste sind auch da… sind aber noch sehr unentspannt…grrrr) und ich frage mich, WANN und WO ich endlich spuere, was mir Kuma jeden Tag aufs Neue beim Yoga zu verstehen gibt: “Feel the changes!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.