Last Stop: Bangkok

Ca. 9:00 Uhr: Es windet und schüttet. Unser neuer Freund, der Mischlingsrüde “Ko Lany”, weicht uns keinen Schritt von der Seite. Gestern Abend haben wir ihn mit unserem letzten Naturjoghurt gefüttert, für heute haben wir ihm versprochen, ein paar Sausages vom Breakfast-Buffet abzuzweigen. Tja, nachdem aber die japanische riesen Reisegruppe gestern abgereist ist, lässt uns die Resortbelegschaft allerdings ohne ordentlicher Begründung im Regen stehen, denn das Buffet fällt heute ins Wasser…

Wir sind irgendwie enttäuscht und beschließen daher heute nach Bangkok aufzubrechen. Vielleicht haetten wir dem Wettergott eine adäquate Opfergabe [FRAGE: Trinken die echt alle nur Coca Cola? Das bekommen sie nämlich taeglich mit Strohhalm gereicht…] darreichen sollen? Als erstes waer mir DER Luxusartikel schlechthin eingefallen, ich sag nur: “Helps to whiten and brighten the skin for a smooth and radiant complexion”… Ist mir aber zu spaet eingefallen, und deshalb leert er alles runter, was er in seinen Schaffeln hat.

Was lernen wir draus? Immer das Kleingedruckte lesen, den Goettern Opferdarbietungen bringen und Hunde gut behandeln, denn dann sind sie Freunde fuers Leben! Bye bye Ko Lan(y)!

Abschließend gilt zu sagen: Pattaya mitsamt seinen Inselchen ist schon ein sonderbarer Flecken Erde. Nicht unbedingt besuchenswert, aber dennoch spannend, mal vor Ort gewesen zu sein. Sitzen grade (kurz nach 14 Uhr) in einem WiFi-Bus nach Bangkok. Last stop! Der Himmel reißt auf, die Anreise klappt wie geschmiert, und wir haben – Stadtplan sei Dank! – in der unmittelbaren Umgebung unserer Unterkunft ein Postamt ausfindig gemacht. Bangkok, wir kommen!!!

2 comments on “Last Stop: Bangkok

  1. hallo baby,

    du, weltreisende: hast du lust auf einen trip nach obertauern? von 12. bis 14. april möchten wir die schisaison dort ausklingen lassen.

    bitte gib bescheid, ob du mitkommen willst.

    bu
    nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.