Ausflüge in die Vergangenheit

(Karfreitag, Nachtrag) – Nach den vergangenen Spaziergängen zum Barrington Court, herrschaftliches Anwesen der Tudors (16. Jhdt.) mit tollen Gärten rundherum, und zum Dillington House (ebenfalls ein Tudor-Herrenhaus aus dem 16. Jhdt. und heute ein Seminarhotel und Veranstaltungszentrum) ging’s gestern nach Bruton.

Morgens wartet Kali wie immer vor dem gusseisenen AGA-Herd auf uns. Sie in erster Linie auf Streicheleinheiten aus, aber natürlich auch auf diverse Leckereien. In den vergangenen Tagen hat sie sich etliches, was von unseren feinen Mahlzeiten übrig geblieben ist, munden lassen, etwa Fisch und Lamm. Lamm? Oh no, ich hab das tatsächlich gegessen, obwohl ich tags zuvor noch einem kleinen Schäfchen über seinen weichen schwarzen Kopf gestreichelt habe.

Heute steht ein Besuch in Bath am Programm. Ich freue mich sehr darauf, denn auch die römischen Thermalbäder, Weltkulturerbe im übrigen, haben schon 1994 einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Ich erinnere mich an das unter freiem Himmel gelegene, dampfende Becken noch relativ genau und bin gespannt, wie es heute auf mich wirkt. Die Temperaturen halten derzeit bei 7 Grad, und es ist nahezu windstill.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.