Botanical Gardens of Cape Town – PICS

“…Now that the spring [summer] is in the air/
with the flowers everywhere…”

(Die folgenden Fotos stammen aus Nov./Dez. 2016. – ENJOY!)

COMPANY’S GARDEN:

Hierbei handelt es sich um die “grüne[…], friedlich ruhige […] Lunge der Stadt mit Blick auf den Tafelberg”, wie mir mein analoger Reiseführer erläutert. Dort kann man schon mal Stunden und ganze Nachmittage verbringen. 🙂

KIRSTENBOSCH NATIONAL BOTANICAL GARDEN:

Der Kirstenbosch-Garten ist an den Osthängen am Fuße des Tafelbergs gelegen. Aus der Stadt kommend erreicht man die “weltberühmten Anlagen des ältesten und größten Botanischen Gartens Südafrikas” (gegründet 1895) am leichtesten mit der blauen Bus-Linie. “Insgesamt sieht man 6000 verschiedene Pflanzenarten auf 528 Hektar Land, das von wunderschönen kleinen Wegen durchzogen ist […]. Die Gärten mit ihren Proteen, Palmfarnen, Erikagewächsen und blühenden Büschen und Bäumen sind zu jeder Jahreszeit sehenswert.” (AUS: Südafrika. Handbuch für individuelles Reisen. REISE KNOW HOW Verlag, 2014) 

Die Sommerkonzerte, die im Dezember beginnen und bis März jeden Sonntagabend stattfinden, sind definitiv einen Besuch wert. Ich werde mir dort vermutlich Mitte Februar 2017 “Goldfish”, ein kapstädtisches Electro-Duo, das Elemente aus Jazz, Funk und afrikanische Klänge mit Elektro-Beats abmischt, anschauen. #vorfreude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.