Etappe 7: Rubiaes – Ponte de Lima (19 km)

Ponte de Lima, eine der aeltesten Staedte Portugals ueberhaupt, urkundlich schon 30 Jahre bevor noch Oesterreich irgendwo mal erstmals schriftlich erwaehnt (P. de Lima 965), zeigt sich diese kleine Stadt heute immer noch am Puls der Zeit. Ich sitze gerade nach einem feudalen Abendessen (das nach der heutigen Bergauf-Bergab-Etappe auch notwendig war) in einem Internet-Cafe und schaue/hoere den Einheimischen beim Anfeuern der Nationalelf (gegen Albanien) zu… Wieder habe ich ein geniales Erlebnis hinter mir: Auf schmalen Steinstegen und engen Waldpfaden gings heute rauf und runter, durch idyllische Weinreben und hohe Eukalyptuswaelder. Jeder Schritt musste gut und konzentriert gewaehlt sein, nichtsdestotrotz kam ich heute oft und viel dazu meine Gedanken ausgiebig schweifen zu lassen. Das Leben kann manchmal so einfach sein, nicht zuletzt wenn man beobachtet, wie die einfache portugiesische Landbevoelkerung ihr Leben “meistert”. Ich bin drauf und dran, mich in diese Einfachheit und dieses Land zu verlieben!

Und noch was Wissenswertes fuer meine kleine Nichte: Die Stadt Ponte de Lima wurde schlieszlich im Jahre 1125 offiziell von der Koenigin THERESA gegruendet ;-)! Ich hab ihr/e Statue/Denkmal fuer dich fotografiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.