From SG to Malaysia (Malakka; Suedhalbinsel)

Kurz nach 23 Uhr Ortszeit. Ich habe einen Migraene-Tag hinter mir, der sich gewaschen hat. Genaugenommen weiss ich gar nicht, wie ich von Singapur nach Malakka (Malaysia) gekommen bin – egal, ich bin auf jeden Fall da, und habe mit Hilfe von Oliver, einem Wiener aus dem 16. Hieb, den ich im Town Bus kennengelernt hab (ja die Welt ist klein!), auch bald ein kostenguenstiges Guest House gefunden. Gottseidank. Die meisten Hostels waren naemlich bereits ausgebucht.

Ich steh ziemlich neben mir, das Kopfweh lichtet sich zwar, aber ich werde mich alsbald in mein Bett begeben und getrost durchschlafen, Nach Nach Kuala Lumpur reise ich erst am Montag weiter. Jedenfalls Morgen, Sonntag, goenne/genehmige ich mir einfach einen Day off! Sightseeing kann mir mal gestohlen bleiben.

NACHTRAG (27.11.):
Michi sei Dank! Wenn sie mich nicht in den Bus nach Malakka gesetzt haette, waere ich wahrscheinlich noch immer nicht angekommen. Dass ich allerdings die zweimaligen Passkontrollen (Singapur und malaysische Seite) unbeschadet ueberstanden und danach auch wieder den richtigen Bus bestiegen habe (migraenebedingt war ich nicht ja nicht mal faehig, mich normal auszudruecken), grenzt an ein Wunder. (“The bus will depart if passengers TAKE MORE THAN 20 MINUTES at the customers and immigration clearance centre. The company ist not responsible for the delay of passengers.”)

Okay, okay, ich habs geschafft! Juhu, ich bin ueber der Grenze und damit so gut wie in Malakka (Melaka)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.