Claro, Santa Clara!

Gut in Santa Clara gelandet. Kuba wird zunehmend kubanischer.

Die Fahrt via der Buscompany Viazul von Varadero nach Santa Clara ging ratzfatz, schon gegen Mittag war ich in der Stadt, in der Che begraben liegt. Morgen werde ich mir sein Mausoleum anschauen.
Die Straszen sind belebt, wenig bis gar keine Touristen hier, denn fast alle Insassen des Busses sind nach Trinidad weitergereist. Einzig mein Sitznachbar, den ich kurz vor dem Einsteigen kennengelernt habe, ist ebenfalls in Santa Clara ausgestiegen.

Tja, und so verbringe ich meine Zeit mit einem kanadischen Pastafari namens Gilles, esse gute Fischgerichte, waehrend er Spaghetti in sich reinschaufelt. Er erzaehlt mir alles ueber das Spaghettimonster und ich ihm ueber die zwei Oesterreicher, die es geschafft haben, ihr Fuehrerscheinfoto inklusive Nudelsieb machen zu lassen. Ich bin also in guten Haenden, keine Sorge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.