Kühlen Kopf bewahren

Yoga macht mir wieder Spaß! Es freut mich zu sehen, dass mir die dazumal in Challenge-Zeiten angeeigneten Fertigkeiten immer noch zur Verfügung stehen. So finde ich mich fast problemlos in Camel oder Rabbit Pose wieder. Ich denke, mein PT Thomas hat meine Begabung 🙂 erkannt. Mittlerweile macht er zum Aufwärmen Karate-Kicks und Breakdance-Basics mit mir. Echt super. Ich kann das zwar alles nicht, aber ich fühle mich mit einem Schlag gleich mal 20 Jahre jünger. Überhaupt packt er (Angeber!) relativ viel Neues aus seinem Hatha-Yoga-Schatz aus und verblüfft mich mit Positionen, die ich überhaupt noch nie wo gesehen habe. Gleich mal so einfach nachmachen spielt’s aber nicht. “Only go to your maximum!” und “THAT is daily practise!” sind seine Lieblingsanweisungen in meine Richtung. Einmal hat er mich sogar mit “Don’t break your leg!” zur Vorsicht angehalten – als ob ich mich sooo verbiegen könnte, dass das geschehen könnte. Naja, wer weiß, die “daily practise” macht’s vielleicht irgendwann möglich!

Ebenso verausgabt wie ich mich beim Yoga hat mich heute meine zweite “Shirodhara”-Behandlung. Nach wie vor stehe ich ihr zwiegespalten gegenüber. Sie läuft hervorragend an, die kalte Milch auf der Stirn sorgt für einen wunderbar angenehmen kühlen Kopf, aber nach 15 Minuten, etwa bei der Hälfte der Behandlungsdauer, ist der Zauber vorbei. Ab hier fängt für mich aus unerklärlichem Grund plötzlich der Stress an. Ich weiß, ist zwar seeeeehr überzeichnet dargestellt, aber genau so muss sich eine Wasserfolter anfühlen. Tropf, tropf, tropf, immer auf dieselbe Stelle, und es gibt keinen Ausweg. In den letzten Sekunden bin ich knapp dran, alles zu gestehen und zuzugeben, was immer nur geht. Hauptsache weg da.

Der kühle Kopf bleibt mir immerhin erhalten. Und der ist nicht nur in Anbetracht der vorherrschenden Temperaturen ein Segen. Aktuell kämpfe ich gerade gegen Schweißpickelchen – nur falls das wen interessiert. Die haben sich wohl bei meinen anstrengenden sportlichen Eskapaden gebildet. Morgen kriege ich eine eigens dafür formulierte Gesichtsmaske! Yeah!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.