Ein letztes Mal Langschwanzboot-Action

Die Souvenirs und Mitbringsel sind im Gepaeck verstaut, die Bahts gehen dem Ende zu, deswegen heute nur kurz. Kroenender Abschluss einer traumhaften und aufregenden Reise war heute wieder ein Longtail boat-Trip mit den Zielen Monkey Beach, Viking cave (zum Schwimmen), Lo samah bay (zum Schnorcheln), Maya Bay (The Beach; zum Staunen) plus herrlichem Sonnenuntergang.

Fast wie ein Schulauslfug, denn es waren ca. zehn Langscwanzboote auf gemeinsamer Tour. So sind wir eine Zeit lang gleich auf uebers Wasser geduest, bis unser Bootslenker (super schoen sternfoermig geschnittene Ananasscheiben! Danke!) entschieden hat, mal kurz auf Alex Wurz am Malaysia-Formel 1-Ring zu machen. Der Motor hat aufgejault, die Bootsrunde hat einen “Yeah Speedboat!”-Jubelschrei losgelassen und schlieszlich sind wir waschelnass (aber eh in Badeklamotten) am idealen Punkt zum Sunset-Schauen angelangt – alle Boote wieder friedlich nebeneinander schaukelnd, mit ein bisschen Schadenfreude von seiten der trockenen Nachbarbootsinsassen und einem teuflischen Grinsen seitens unseres Mannes am Steuer. Schoen wars!

Schoen auch, dass ihr mich begleitet habt. Ich freu mich schon, euch alle wieder zu sehen! Resuemee resp. Fotoseite folgen asap. Bis bald, viele Liebe Gruesze von einem wunderschoenen Flecken Erde, eure HiHi-Agnes!

Ps.: P.P. Islands sind abgesehen von ihrer “Buy 1 bucket, get 1 for free”-Mentalitaet ein richtiges Paradies. Gottseidank. Vom Tsunami, bei dem die Inseln vor sieben Jahren unter den meistbetroffenen in ganz Thailand waren, ist bis auf ueberall angebrachte Safety Tips und Hinweisschilder, die bedeuten wohin man im Ernstfall zu laufen hat, gluecklicherweise nichts mehr zu spueren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.